Navigation
 Übersicht 
 Hausbau 
 Kato von Augustianis 
 Balino vom Voglrath 
 Modellflug 
   Unique 
   Twin Jet 
   Eurofighter 
   Byp Yak 
   Sirius Trainer 
     Sirius Erstflug 
     Sirius Absturz 
     Sirius Videos 
   AJ Extra 330S 
   Esky KOB 
   Modellflugzubehör 
 PC und Overclocking 
 Diverses 
 Administration 
 Impressium 
 Vectra.jb79.net 

Sirius Trainer - Mein 5. Flieger

Hab mir jetzt für den richtigen Einstig in den Modellflug eine Trainermaschine (Hochdecker in Holzbauweise mit Folie bezogen) gekauft.

Es handelt sich dabei um den "Sirius Trainer" von VQ Model (Startpage hat grausame Java Applikation mit langer Ladezeit darum der Direktlink).

Das RTF Modell braucht nicht mehr viel zur Fertigstellung: Flügelhälften mit Verstrebung aneinanderkleben, Seiten und Höhenleitwerke samt Ruder einkleben und die RC Komponenten einbauen, schon ist man flugfertig. Ob Elektro oder mit Treibstoff betrieben ist egal, es sind ein Tank sowie Motorträger für beide Antriebsarten vorhanden.

Ich werde den Trainer elektrisch betreiben, den Motor, sowie Regler, Akku und Servos habe ich mir bei Ebay besorgt.
Als Energiequelle kommt ein Lipo mit 4 Zellen, 3800mAh und 15/20C oder ein 5-zelliger Lipo mit 4000mAh und 10/15C zum Einsatz (beide wiegen ca. 230g.
Der Motor ist ein Brushless Außenläufer mit 35mm Durchmesser und 48mm Länge, 1100 Umdrehungen/Volt und ca. 170g zum Einsatz, der an einem 80A Regler (a. 60g) hängt.
Für die Steuerung gibts 3 Servos mit Metallgetriebe, die Signale dafür kommen von einem Futaba R146iP PCM Empfänger (6 Kanal).

Für den Fertigbau sind noch ein paar kleine Dinge notwendig: Langloch für die Seitenruderanlenkung kurz vor dem Seitenleitwerk stechen (geht problemlos, da dort neben der Bespannfolie nur eine dünne Schicht Sperrholz ist), außerdem braucht man die Verbindung zwischen Servohebel und Ruderstangen, die hier als Holzstangen ausgeführt sind, die an Anfang und Ende zwei Metallstangen für die Anlenkung haben. Das Bugfahrwerk wird vom selben Servo wie das Seitenruder angelenkt, der Platz für das Gasservo bleibt leer, ebenso der 4. Servoeinbauplatz (keine Ahnung wofür man den brauchen könnte. Das Querruderservo befindet sich nämlich in der Mitte der zusammengeklebten Tragfläche.

Alles in Allem kommt das Modell so auf ca. 2200-2250g. Da der Regler über kein BEC verfügt und ich deswegen sowieso ein eigenes BEC installieren muß denke ich darüber nach, noch einen kleinen Empfängerakku (zweizelliger Lipo) unter der Befestigung des Hauptakkus einzubauen. Damit kommt auch der Schwerpunkt etwas nach vorne, der mit dem Hauptakku gerade so hinkommt wenn man diesen ganz nach vorne schiebt. Möchte da noch einen kleinen Schaumstoffpuffer für den Schutz des Lipos bei härteren Landemanövern einbauen.

Da es keine genauen Angaben für den Motor gibt hab ich mir erstmal zwei Propeller mit den Dimensionen 12x6 bzw. 11x8 besorgt und werde damit mal testen.


Update 05.10.2009: Der 12x6 und der 11x8-er Propeller ziehen viel zu viel Strom (beide ca. 68-69A an einem 4-zelligen Lipo), hab jetzt einen Propeller mit 10x5 draufm der braucht nur ca. 42,7A und geht trotzdem gut, werde in den nächsten Tagen noch einen 10x7-er testen.
Update 30.06.201: Die Idee mit 10x7 habe ich verworfen, jetzt werkelt ein 11x5,5-er APC Elektro am Trainer, das bringt bei 50A ca. 2,25kg Schub bei inzwischen ca. 2,60kg Flugzeuggewicht. Die Fahrwerksaufhängung mußte nach harter Lanung komplett neu gemacht werden und wurde neben ein paar anderen Teilen verstärkt, das Fahrwerk ist nun aus GFK.
Bildname: bild01.jpg Bildname: bild02.jpg Bildname: bild03.jpg Bildname: bild04.jpg Bildname: bild05.jpg Bildname: bild06.jpg Bildname: bild07.jpg Bildname: bild08.jpg Bildname: bild09.jpg
Datenbankupdate (REF) fehlgeschlagen!