Navigation
 Übersicht 
 Hausbau 
 Kato von Augustianis 
 Balino vom Voglrath 
 Modellflug 
   Unique 
   Twin Jet 
   Eurofighter 
   Byp Yak 
   Sirius Trainer 
   AJ Extra 330S 
   Esky KOB 
   Modellflugzubehör 
 PC und Overclocking 
 Diverses 
 Administration 
 Impressium 
 Vectra.jb79.net 

BYP YAK - Gekauft als 4. Flieger

Hab die Byp Yak zusätzlich zum Eurofighter 2000 im Herbst 2008 bei der Hausmesse vom Schweighofer gekauft.
Das Modell ist recht empfindlich, wegen der filigranen Bauweise Karbonstäbe und etwas Sperrholz halten das Ganze zusammen, ich glaube ohne RC Anlage und Antrieb wiegt das Modell nur die Hälfte.
Aber bisher noch nie geflogen, hab nur mal getestet ob der Schub fürs Torquen ausreichen würde. Der Erstflug (bin mit meinem Schwager das selbe Modell schon mal kurz Lehrer Schüler geflogen) wird aber aufgrund des gestrigen Crashs meiner Unique wohl jetzt bald sein.

Update 13.09.2009:
Habe heute den Erstflug absolviert, der umgewickelte Emax 2822 war zusammen mit einer 10x2,7-er APC Slowfly Luftschraube am Werk. Strom kam aus einem 750mAh LiPolice 3-Zeller vom Schweighofer, sowie einem 1300mAh Dualsky X-Power, ebenfalls mit 3 Zellen. Als Regler kommt hier ein Mystery 20A mit BEC zum Einsatz.

Den Erstflug hat das Modell nach einigem Trimmen (brauchte etwas Tiefenruder, sowie etwas Trimmung des Seitenruders) recht gut überstanden, wenn auch der Wind vielleicht schon etwas zu stark war. Unter Halbgas war jedenfalls nicht gegen den Wind anzukommen, die Steigleistung war dank des starken Antriebs aber sehr ok, senkrecht in die Höhe ohne irgendwelche Probleme.
Leider ist das Modell sehr windanfällig und dreht bei Seitenwind gleich weg, das liegt an der großen seitlichen Windangriffsfläche, die erreicht denke ich in etwa die selbe Fläche wie einer der beiden "Flügel". Somit ist auch ein Messerschmittflug möglich, bei zuviel Seitenruder steigt das Modell gleich steil nach oben weg, das lag aber vielleicht auch am Wind.

Problematisch ist meiner Meinung nach das Verhalten wenn der Motor stillsteht (z.B. Ausfall des Akkus). Neben dem dann unsteuerbaren Modell ist nämlich keinerlei Auftrieb vorhanden, kein Wunder: die Flügel haben ja keinerlei Profil. Somit ist auch die Landung gerade bei Windböhen nicht einfach. Darum ist das Modell beim Landen gleich zweimal aus einer Höhe von ca. 40-50cm einfach runtergefallen als die Windböhe vorbei war. Könnte natürlich auch am Piloten gelegen haben, ich muß wohl doch noch mehr damit üben oder für die Landungen den Dualrate Schalter umlegen, ich habe alle Funktionen bis auf Gas dort auf 50% begrenzt und zusätzlich noch -50% Expo eingestellt.

übrig bleibt die Erkenntnis, daß man ein Modell das eigentlich für Indoor Flug gebaut wurde nicht unbedingt draußen fliegen sollte wenns nicht gerade windstill ist oder nur ein sehr leichtes Lüftchen weht.

Bildname: bild01.jpg Bildname: bild02.jpg Bildname: bild03.jpg Bildname: bild04.jpg Bildname: bild05.jpg
Datenbankupdate (REF) fehlgeschlagen!